Freitag, 14. Juni 2019

Mhmm, wie lecker! Rote Beeren-Lasagne als Hauptspeise oder zum Dessert

Hallo Ihr Lieben!
Was ist gesund und schmeckt oberlecker?
Beeren natürlich! :-)


Bei einer lieben Freundin habe ich vor kurzem eine Beeren-Lasagne serviert bekommen, die mir so gut geschmeckt hat, dass ich sie gleich zu Hause nachgekocht habe. 

Für das Früchte-Kompott braucht Ihr ungefähr 600 g Beeren, die Ihr vorsichtig wascht und trocknet und bei Bedarf mit dem Messer von ihrem Ansatz trennt.


Ich habe für das Kompott unterschiedliche Beerensorten verwendet: Erdbeeren, Brombeeren, Himbeeren und Blaubeeren.


Ihr braucht für diese Beeren-Lasagne:


1. Eine Auflaufform von ca. 30x22 cm fettet Ihr gut mit Butter ein. 
2. Auf den Boden der Form legt Ihr vier Lasagne-Platten (die Platten ohne Vorkochen). 
3. Zuerst trennt Ihr die Eier und schlagt die Eiweiße mit der Rührmaschine steif, dabei 20 g Zucker einrieseln lassen und ca. 1 Minute weiterschlagen. 
4. Die Eigelbe, Mascarpone, Quark, 20 g Zucker, 100 ml Sahne und zwei Esslöffel Vanillepuddingpulver mit dem Schneebesen in einer Schüssel gut verrühren. 
5. Den Eischnee langsam unterheben.
6. Den Teig in ungefähr drei Teile teilen und den ersten Teil vorsichtig auf die vier Lasagne-Platten streichen.  
7. Drei weitere Lasagne-Platten auflegen und mit einer neuen Teig-Schicht bedecken. 
8. Weitere drei Platten auflegen und mit dem letzten Teig bestreichen. 

GANZ WICHTIG! Nun ca. 2 Stunden im Kühlschrank kühlen und durchziehen lassen. 


9. In der Zwischenzeit die verlesenen Beeren in eine Schüssel legen.
10. Entweder Ihr benutzt nun Sauerkirschsaft aus der Flasche oder Ihr nehmt ein Glas Sauerkirschen und schüttet davon 1/2 Liter Saft sowie 50 ml Wasser und 30 g Zucker in einen kleinen Topf (so habe ich das gemacht). 
11. Durch langsames Erwärmen und bei ständigem Rühren kocht Ihr den Saft auf. 
12. Einen Löffel Vanillepuddingpulver in etwas kaltem Wasser glatt verrühren und in den kochenden Saft schnell einrühren. 
13. Nochmals kurz aufkochen. 
14. Dann über die Beeren geben, vorsichtig unterheben und auskühlen lassen.


Zuletzt die gekühlte Lasagne mit 100 ml Sahne übergießen und im aufgeheizten Ofen (Ober-/ Unterhitze) bei 190°C ca. 30 Minuten goldbraun backen. 
Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und mit Puderzucker und dem Beeren-Kompott servieren!


Mhmm! Das schmeckt so lecker! 
Dadurch, dass die Beeren nicht mitgekocht werden, sondern nur der Saft, sind die Beeren optisch sehr ansehnlich und appetitlich, findet Ihr auch?
Zudem bleiben so die Vitamine erhalten. 

Was ist denn Eure Lieblings-Nachtisch-Dessert-Speise?

Ich bin gespannt und grüße Euch herzlich!

Eure 

ANi


Dienstag, 21. Mai 2019

Schnell gemacht! Spargelsalat mit Tomaten und Ziegenkäse - und ein toller Buchtipp

Werbung. In diesem Blogpost ist eine unbezahlte und unbeauftragte Empfehlung mit Verlinkung.

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr den Blog "House No. 37" von Silke? 
Sie hat vor kurzem ein wunderschönes Buch herausgebracht, welches ich mir gekauft habe.
Viele leckere Rezepte und kleine DIY's - jeweils passend zu den Jahreszeiten - findet Ihr darin.
Am liebsten würde ich ja gleich alle Rezepte nachmachen, aber da ich Spargel so sehr liebe und die Spargelsaison jetzt in vollem Gange ist, habe ich mich als erstes für diesen leckeren Spargelsalat entschieden:


Sieht er nicht toll aus?
Er ist sehr leicht zum Nachmachen und benötigt nicht viele Zutaten. 
Tomaten, Spargel, Ziegenkäse, Pinienkerne, Öl und Essig.
Die genauen Angaben findet Ihr in Silkes Buch "Das Leben isst schön"


Schon allein optisch macht der Salat eine Menge her, findet Ihr auch?


Rot-Weiß-Grün! Was für eine Farbkombination!


Habt Ihr für mich noch andere schnelle "Lieblings"-Gerichte mit grünem Spargel?
Das würde mich sehr freuen! :-)

Viele liebe Grüße, ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag!

Eure

ANi

Freitag, 3. Mai 2019

Flieder, Schneeball und Co - der duftende Frühling im Haus!

Hallo Ihr Lieben!

Es ist Frühling und mein Bedürfnis, mir frische Blumen ins Haus zu holen ist sehr stark.


Diesen frischen Flieder habe ich in meinem Lieblingsblumenladen gesehen und mich sofort verliebt. 


Zusammen mit dem grünen Schneeball-Zweig bringt mir der Strauß so viel Frische ins Wohnzimmer.


Liebt Ihr auch diesen typischen Fliedergeruch?
Er gehört für mich auf alle Fälle zum Frühling dazu.

Viele liebe Blumengrüße schicke ich zu Euch und wünsche ein erholsames Wochenende!

Alles Liebe

 Eure ANi


P.S.: Meinen Blumenstrauß schicke ich heute zum Flowerday.


Mittwoch, 24. April 2019

Schnell und lecker - Eierpfanne mit Speck und Paprika

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr das? Ihr kommt müde von der Arbeit nach Hause, habt großen Hunger und wollt Euch schnell und ohne großen Aufwand etwas leckeres kochen?


Diese Eierpfanne schmeckt fantastisch, sie sättigt schnell und ist ruck-zuck fertig. Zudem braucht Ihr nicht viele Zutaten, die meisten davon habt Ihr sicherlich schon in Eurer Küche:


Die Eier in einer Schüssel von Hand verquirlen. Das Mehl und das Backpulver dazugeben und gleichmäßig unterrühren. Die Sahne, die Milch und das Öl einrühren. Den groben Parmesan unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen.
Paprika in Würfel und feine Scheiben schneiden.
In einer beschichteten Pfanne Butter zerlassen und den Teig dazugießen. Die Paprikaringe und den Speck darauf verteilen. Einen Glasdeckel auf die Pfanne legen und bei niedriger Temperatur 15 Minuten backen.
Die Pfanne vom Herd nehmen und bei geschlossenem Deckel noch 5 Minuten ruhen lassen. Die Eierpfanne mit Parmesanraspeln und den Paprikawürfeln bestreuen und heiß servieren.


Frische Kresse habe ich eigentlich immer im Kühlschrank stehen. Sie ist gesund und ich finde, dass ich mit ihr ein Essen optisch aufwerten kann, oder was meint Ihr?



Habt Ihr noch andere Pfannen-Ideen mit Eiern für mich?
Ich bin schon gespannt und grüße Euch recht herzlich.

Alles Liebe

ANi


Dienstag, 16. April 2019

DIY OSTERN - schnelle und hübsche Geschenkidee zum Verschenken oder selbst behalten

Hallo Ihr Lieben!
Braucht Ihr noch eine nette Geschenkidee für Ostern? 
Für die Kaffeeeinladung bei der lieben Familie oder für ein Mitbringsel zum Osterbrunch bei Freunden?
Dann habe ich für Euch ein hübsches individuelles Geschenk!


Ihr benötigt dafür Frühlingsblumen im Topf. 
Meine habe ich im örtlichen Supermarkt entdeckt, es ist eine Narzisse, die schon in einem österlichen Übertopf steckt. 


Zudem benötigt Ihr den nachfolgenden Ausdruck - vergrößert am Kopierer auf 120% - einen Fotokarton, eine Schere, einen Klebestift, einen Bleistift, verschiedene Farbstifte und zwei Holzstäbchen (z.B. Schaschlikstäbchen).


Nachdem Ihr den Ausdruck auf 120% vergrößert habt, malt Ihr ihn nach Eurem Geschmack an (Bild 2). Dann schneidet Ihr ihn vorsichtig aus (Bild 3). Die Rückseite streicht Ihr mit dem Kleber ein und setzt die zwei Holzstäbe darauf (Bild 4). Ihr dreht den "Banner" wieder um und klebt ihn auf ein festeres Papier, z.B. Fotokarton und schneidet danach die Kontur aus (Bild 5 und 6).


Nun könnt Ihr den selbstbemalten "Oster-Banner" im Handlettering-Stil schon in Euren Pflanzentopf stecken!


Ihr könnt ihn auch mit Schatten versehen oder die Schrift farbig nachmalen. Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 


Ein paar frische Blümchen ersetzen bei mir, die bis jetzt noch fehlenden Narzissen. 



Ihr könnt diese Osterdekoration nicht nur in Pflanzen, sondern natürlich auch auf einen Kuchen stecken. So wertet Ihr den Kuchen zusätzlich österlich auf.
  Übrigens: wenn Ihr das aufgeklebte Papier nicht zu einem "Banner" ausschneidet, könnt Ihr auch ein kleines Kuvert auf die Rückseite der "Postkarte" kleben und zum Beispiel einen kleinen Geldbetrag beilegen (siehe Karte rechts oben).


Was macht Ihr an Ostern?
Verbringt Ihr die Feiertage mit der Familie oder mit Freunden? Oder ganz entspannt zu Hause und genießt das (hoffentlich) schöne Wetter?

Ich wünsche Euch ein frohes Osterfest!

Alles Liebe

ANi



Hier findet Ihr noch ein weiteres Oster-DIYs.
Hier findet Ihr ein DIY "Ostereier färben mit Krawatten".
Hier findet Ihr ein Oster-Upcycling.
Hier findet Ihr ein Oster-Kuchenrezept.


Dienstag, 2. April 2019

Frühling, Frühling! Die Natur blüht in der Wilhelma

Werbung. In diesem Blogpost ist Schmuck abgebildet und verlinkt, der im ANi DESIGN HANDMADE-Shop bestellt werden kann. In diesem Blogpost ist zudem eine unbezahlte und unbeauftragte Empfehlung.


Hallo Ihr Lieben!
Gestern konntet Ihr hier den ersten Teil meines Ausflugs in die Stuttgarter Wilhelma verfolgen. Dabei habe ich Tiere gezeigt. 
Wie versprochen kommt heute der zweite Teil, mit Pflanzen und ganz viel Natur.


Im Moment blühen in der Wilhelma die Magnolien. Das ist einfach traumhaft schön!


In Rosa, Weiß oder Pink hängen die zarten Blüten an den Bäumen. Manche Magnolien sind noch als Knospe zu erkennen, andere sind schon in der vollen Blütenpracht. Schaut doch mal!



Das Gewächshaus im maurischen Stil ist eine Augenweide!



In den Gewächshäusern gibt es unzählige Pflanzen zu bewundern.



Ich lasse mich immer sehr gerne von der Natur für meinen Schmuck inspirieren. Deshalb kam auch dieser schöne Stamm vor meine Kameralinse. Findet Ihr auch, dass er ein tolles Muster hat?


Oder der Trompetenbaum mit den leuchtenden orangefarbenen Blüten! 
Diese stachelige Schönheit (unten) hat mich auch begeistert.


Den Haarfarn habe ich fast am Ende unseres Besuchs entdeckt. Ich musste ihn fotografieren, weil er so gut zu meiner Farn-Kette passt, die ich Euch hier vorgestellt habe.


Vielleicht seid Ihr ja mal in der Gegend um Stuttgart herum. Dann würde ich Euch empfehlen, auf alle Fälle einen Abstecher in diesen wunderschönen botanischen Garten zu machen. 

Herzliche Grüße

Eure ANi


Montag, 1. April 2019

Frühling im Zoo mit Vogel, Löwe und Co.

Werbung. In diesem Blogpost ist eine unbezahlte und unbeauftragte Empfehlung.

Hallo Ihr Lieben!
Kennt Ihr die Wilhelma? 
Die "Wilhelma"ist ein wunderschöner zoologisch-botanischer Garten in Stuttgart, in dem ich am Wochenende war. Mit diesen Bildern möchte ich Euch Lust auf einen Ausflug dorthin machen.






... schau mir in die Augen, Kleines! :-)
So verträumt hat mich die kleine Fledermaus angeschaut. Zum Glück konnte ich rechtzeitig diese Aufnahme machen ...

Nachtrag: vielen Dank, liebe Rike, dass Du mich darauf aufmerksam gemacht hast, dass dies ein Flugfuchs ist.


Es war ein wunderschöner Tag!

Morgen zeige ich Euch noch ein paar weitere Bilder von diesem tollen Ausflug nach Stuttgart in die Wilhelma. 


Bis dahin, liebe Grüße

ANi



P.S.: In der Wilhelma blühen übrigens gerade die Magnolien! Das ist so traumhaft schön! 

Freitag, 8. März 2019

Hurra! Endlich ist sie da! Meine neue Schmucklinie "Natürlich schmückend"!

Werbung. In diesem Blogpost ist Schmuck abgebildet und verlinkt, der im ANi DESIGN HANDMADE-Shop bestellt werden kann.


Hallo Ihr Lieben!

Mögt Ihr Pflanzen auch so sehr wie ich? 
Meine Liebe zu Pflanzen hat sich mit den Jahren verändert. Früher hatte ich überhaupt keinen grünen Daumen und sah es eher als Pflicht an, ein Pflänzchen zu pflegen. Das hat sich seit einiger Zeit massiv geändert, vielleicht auch, weil Grün im eigenen Zuhause einfach gut tut - nicht nur der Seele.
 Meine Liebe zu den Pflanzen wollte ich auch in eine eigene neue Schmuckkollektion für meinen Shop ANi DESIGN HANDMADE bringen. So ist "Natürlich schmückend" zuerst an meinem Zeichentisch und danach am Goldschmiede-Werkbrett entstanden.

Schaut doch mal!


Kette "Farn"



Ich habe unzählige Skizzen und Zeichnungen gemacht, bis ich mit den zarten Kettenanhängern zufrieden war.










Mit der "Natürlich schmückend"-Kollektion zeige ich Euch meine Naturliebe in Form von fünf zarten Kettenanhängern - alle in echt Silber, die ich selbst hergestellt habe. Bei jedem Anhänger ist eine rosévergoldete Silberkette dabei. Da ich sehr auf Qualität achte, ist diese Kette auch wieder "Made in Germany". Sie wurde hier in der Goldstadt Pforzheim hergestellt. Die Schmuckanhänger sind alle von Hand poliert und mattiert und zusätzlich rhodiniert (als Anlaufschutz und zum Schutz vor Kratzern).



Verratet Ihr mir nun, was Ihr mit der Natur verbindet?

Alles Liebe

Eure ANi


P.S.: Darf ich Euch noch fragen, welche Kette Euch persönlich am besten gefällt?
Ist es die Farn-Kette, die Esche-Kette, die Immergrün-Kette, die Holunder-Kette oder die Eukalyptus-Kette?

Mir selbst fällt es nämlich richtig schwer, mich für eine zu entscheiden. :-)