Dienstag, 25. April 2017

Vorher-Nachher mit Kreidefarbe: DIY - Upcycling: Koffer innen beziehen

Für mein heutiges DIY benötigt Ihr Kreidefarbe und Geschenkpapier!


Erinnert Ihr Euch noch an diese Kiste?
Ich habe sie hier vorgestellt. Da war sie noch im Original-Zustand.
Auf dem Kreidefarben-Workshop in Neuss habe ich sie mit der Kreidefarbe "Salbeigrün matt" von "Rustoleum" angemalt und das "Möbelwachs farblos" von "Rustoleum" aufgetragen.


Ich wollte die Kiste nach dem Anmalen unbedingt auch innen gestalten. Aber nicht nur einfach mit Farbe, sondern ich wollte sie mit Papier beziehen.


Hier erkläre ich die oben sichtbaren einzelnen Arbeitsschritte:


Mein Geschenkpapier habe ich übrigens im bekannten Drogeriemarkt, der mit den zwei Buchstaben und dem "d" am Anfang und "m" am Ende gekauft. ;-) Mir hat das Papier farblich sehr gut gefallen, allerdings würde ich es nicht mehr zum Beziehen benutzen, da es sehr dünn ist, ziemlich schnell einreisst und deshalb schwer zum Verarbeiten ist!
Am besten man nimmt ein dickeres Geschenkpapier oder ein anderes gutes Papier, welches der Kleister nicht so schnell aufweicht.



Meine Kiste hat noch einen ledernen Anhänger bekommen. Dazu habe ich zwei Lederstückchen in Dreiecke geschnitten (passend zum Papier-Innenmuster), aufeinandergeklebt und mit einer Öse versehen. Dann habe ich noch einen schmalen türkisfarbenen Lederstreifen aufgeklebt und mit einem wasserfesten Stift "Meins" darauf geschrieben.



Jetzt muss ich mal schauen, was in dem Koffer so alles Platz findet. :-)



Meine Papierstreifen waren beim Arbeiten so dekorativ, dass ich sie kurzerhand vor die Kameralinse genommen habe.

Habt Ihr auch schon mal einer Kiste ein zweites Leben geschenkt?

Herzliche Grüße

ANi


Verlinkt bei Dienstagsdinge, beim Creadienstag, und beim Handmade on Tuesday!


Freitag, 21. April 2017

250 Jahre Goldstadt Pforzheim - Technisches Museum

Dieses Jahr feiert meine Geburtsstadt, die Goldstadt Pforzheim, "250 Jahre Schmuck, Uhren und Design". Anlässlich dieses Jubiläums gibt es einzigartige Ausstellungen mit Schmuckkunst, Theater, Musik und Tagungen. 
Ich war bei der Wieder-Eröffnung des Technischen Museums und habe Euch ein paar Eindrücke mitgebracht:


Oben links seht Ihr eine typische Heimarbeiter-Stube von 1900. Die Stube ist zugleich Werkstatt. Der Esstisch fungiert auch als Werkbank. 
Unten links seht Ihr eine kleine Fabrik, die es zu unzähligen gab, indem einstige Facharbeiter sich mit nur wenigen Mitarbeitern selbstständig machten und sehr erfolgreich arbeiteten. 


Auf interessant gestalteten Schaubildern kann man Grundlehrgänge (typische Goldschmiede-Techniken) bestaunen.


Alte Werkzeuge wohin das Auge reicht! Diese historische Walze ist ein Traumstück und würde in meiner Werkstatt eigentlich noch fehlen ...! ;-)


Das Technische Museum ist ein Ort zum Staunen, Lernen und natürlich auch zum Wohlfühlen. 


Eine alte Stempeluhr - was für ein schickes Teil, findet Ihr auch? :-)


Kettenmaschinen wohin das Auge reicht! Besucher können hier auch die einzelnen Arbeitsschritte verschiedener Techniken nachvollziehen, wie vom Gießen, Ziehen, Walzen, Pressen, Guillochieren, Aushauen, Goldschmieden, Ketten herstellen und vielem mehr.
Eine große Uhrmacherwerkstatt gibt es übrigens im ersten Stockwerk des Gebäudes.  


Die Büste von Markgraf Karl Friedrich. Er war es, der das Privileg im Jahr 1767 erteilte, in Pforzheim eine Taschenuhr- und Silberwarenmanufaktur zu errichten. Das war der Beginn des Erfolgs der Goldstadt Pforzheim.


Das Technische Museum befindet sich im historischen Kollmar & Jourdan-Gebäude in der Bleichstraße 81 in Pforzheim. Die Öffnungszeiten sind von Mittwoch bis Samstag von 14 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Im April ist der Eintritt noch frei, danach kostet er drei Euro. Mehr Infos unter: http://www.technisches-museum.de

Vielleicht habt Ihr ja Lust auf einen Besuch zum Jubiläumsfestival 2017 zu "250 Jahre Goldstadt Pforzheim" bekommen? Hier gibt es noch mehr Infos zum Jubiläum.

Ich wünsche Euch eine schöne Woche!

Herzliche Grüße

ANi

Dienstag, 18. April 2017

Apfelbäumchen blüh'

Zum  Glück konnte ich vor dem gestrigen Regen unser kleines Apfelbäumchen noch einmal vor die Fotolinse nehmen ...


Das Bäumchen ist ein Farbtraum in Rosa, Pink und Weiss!


Von mir aus könnte der Baum lange Zeit in dieser Blüte stehen, denn er erfreut mich doch so sehr.


Ich bin gespannt, wann sich die Früchte bilden. 


Liebe Grüße, 

ich wünsche Euch eine schöne Woche!

ANi


Samstag, 15. April 2017

Schöne Ostertage

Ganz schnell will ich Euch noch ein paar Ostergrüße schicken und frohe Ostern wünschen!


Mit meinen kleinen Vintage-Küken versüße ich mir das Osterfest. :-)


Und natürlich mit Frühlingsblühern!


Frohe Ostern wünscht Euch ANi DESIGN HANDMADE
und 


die ANi von Flöckchenliebe! :-)
Alles Liebe! 💕



Solltet Ihr noch ein schnelles Kuchenrezept für Ostern suchen - hier findet Ihr es! :-)

Dienstag, 11. April 2017

Fruchtiger Oster-Kuchen ganz schnell gemacht

Braucht Ihr noch ein schnelles Kuchenrezept für Ostern?


Mit frischen Eiern?


Und mit Himbeeren?


Dann hätte ich was für Euch!



... natürlich zum Bestäuben und nicht Besträuben! ;-)


Wie der geht, steht hier:


Geschmückt mit ein paar Blümchen vom Garten.


Kann ich nur sagen:


Ein richtiger Hingucker für die Osterfest-Tafel! Findet Ihr auch?


Der Kuchen ist sehr schnell gerührt und gebacken - also ideal für die turbulenten Ostertage.


Ostern kann kommen!

Herzliche Grüße

Eure 

ANi


Nachtrag: Mein Giveaway "Piep" hat Frauke von "fim works Frauke it's me" gewonnen und "You make my Heart smile" geht an Nicole von "Frau Frieda"
Bitte schickt mir Eure Adresse, damit ich Euch die 3D-Schriften zukommen lassen kann!
Ich gratuliere den Gewinnerinnen und freue mich schon wieder auf das nächste Giveaway hier auf meinem Blog! :-)

Mittwoch, 5. April 2017

Vorher-Nachher mit Kreidefarbe im Vintage-Look

Endlich kann ich Euch heute eine weitere Arbeit meiner Kreidefarbe-Projekte zeigen:


Wie schon berichtet, war ich im Februar auf dem Kreidefarben-Workshop in Neuss. Diese Kiste habe ich mit der "Rust-Oleum-Kreidefarbe" gestrichen.
Ich habe die Kiste grob abgeschmirgelt und von innen und außen mit der Rust-Oleum Kreidefarbe "Eukalyptus matt" gestrichen. Nach dem Trocknen (ca. 1 bis 1 1/2 Stunden) habe ich außen die Farbe "Kalkweiss matt" aufgetragen. Als die Farbe durchgetrocknet war (das hat ca. 2 Stunden gedauert) habe ich die Kiste innen und außen leicht abgeschmirgelt und mit dem farblosen Möbelwachs eingerieben. Dadurch ist der Vintage-Look entstanden.


Innen habe ich die Kiste etwas mit Papier "aufgehübscht".
Für das Kleben des Papiers habe ich angerührten Tapeten-Kleister benutzt, den ich vom letzten tapezieren noch übrig hatte. 


Die Kiste hat ein Zwischenfach mit sechs kleinen abgeteilten Fächern, in die man viele Dinge füllen kann. Zum Beispiel:





Oder Schmuck!




Und alle Arten von Lieblingsstücken! :-)



Hier seht Ihr die Kiste im Original-Zustand. Sie war in einem unscheinbaren Braun gestrichen. Deshalb stand sie bei uns sehr lange ungeachtet im hintersten Regal unseres Speichers. Für den Workshop bin ich auf Suche von Holzstücken gegangen.
Da fand ich die Kiste! :-)


Ein Kreidefarbe-Projekt macht mir immer Spaß! Ich kann es nur jedem empfehlen. Innerhalb kurzer Zeit kann man mit minimalem Aufwand eine unglaubliche Veränderung bewirken.

Wer von Euch hat denn schon Kreidefarbe-Erfahrung und kann mir davon berichten?

Herzliche Grüße und bis bald

ANi

P.S.: Bis Sonntag läuft noch mein Giveaway mit 3D-Schriften. Wer Lust hat, kann noch gerne mitmachen. :-)

P.S.: Hier und hier findet Ihr noch weitere Kreidefarbe-Projekte!

Dienstag, 28. März 2017

Giveaway mit 3D-Schriften

Letzte Woche habe ich Euch von meinem Besuch auf der Blickfang-Designmesse in Stuttgart berichtet. Ich habe dort unter anderem die Firma "NOGALLERY" besucht. Bei "NOGALLERY" könnt Ihr aus mehr als 2500 verschiedenen 3D-Wörtern Euer persönliches Lieblingswort aussuchen. Oder Ihr kreiert gleich einen eigenen Text!


Netterweise durfte ich mir für Euch drei 3D-Wörter aussuchen, die ich nun hier und auf Instagram verlosen werde.


Piep - was für ein schönes Wort! Wie Ihr vielleicht wisst, liebe ich Vögel über alles. Deshalb habe ich ja auch einen Vogelanhänger für meine Kollektion entworfen. :-)


You make my heart smile. Einfach nur schön, findet Ihr auch?


Diese beiden 3D-Wörter verlose ich nun hier auf meinem Blog.


Wenn Ihr wollt, könnt Ihr das untere Bild mit auf Eure Seite mitnehmen. 


Meine Verlosung startet heute und endet am Sonntag, dem 9. April 2017. 
Mitmachen kann jeder über 18 Jahre aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Lebe liebe lache - mein persönliches Lebensmotto. Den rosafarbenen Schriftzug werde ich auf Instagram bei ANi DESIGN HANDMADE verlosen.
Wer ihn gewinnen will, huscht am besten schnell rüber!

Jetzt wünsche ich Euch ganz viel Glück!

Herzlichen Dank auch an NOGALLERY für diese wunderschönen 3D-Wörter!

Alles Liebe

ANi 💕

P.S.: Hier habe ich übrigens schon mal 3D-Wörter verlost.