Freitag, 19. August 2016

Milchstern und Steine

Kennt Ihr die Pflanze mit dem Namen Milchstern?

Ich habe mir beim Gärtner nur einen Stängel davon gekauft. 
Und in eine schlichte Vase gestellt.

Die Pflanze wird im Volksmund auch gerne Gärtnerschreck, Stern von Bethlehem oder auch Vogelmilch genannt.
Wobei ich die Bezeichnung Milchstern am schönsten finde!
Diese Pflanze hält ewig in der Vase - deshalb bin ich gespannt, wie lange ich daran Freude haben werde. :-)

Dazu habe ich meine wunderschönen Steine gelegt, die ich vor einiger Zeit von meiner Schwester geschenkt bekommen habe. Sind sie nicht schön?


 Diese Pflanze wurde übrigens auch in der Farbe Gelb angeboten, was auch sehr hübsch aussah. Aber letztendlich habe ich mich dann doch wieder für die Farbe Weiß entschieden. :-)

Ich wünsche Euch einen wundervollen Tag!

Alles Liebe

ANi


Meinen Milchstern schicke ich heute zum Flowerday!


Dienstag, 16. August 2016

Ein Stück Streusel

Als ich Kind war, gab es bei uns zu Hause sehr oft selbst gebackenen Kuchen.
Meine Mutter war eine Künstlerin in der Küche und zauberte mindestens einmal in der Woche einen leckeren Kuchen für uns. Wir Kinder liebten das!

Wenn ich an Ihren frisch gebackenen Zwetschgenkuchen mit Streuseln denke, dann erinnere ich mich auch daran, dass sie jedem von uns ein Stück Teig-Streusel mit ihrer Hand formte und uns erwartungsvollen Kindern in die Hand drückte. Lecker!

Ich liebte dieses Zeremoniell!
Dieses kleine Stückchen Glück bestand - wie heute noch - ganz einfach aus Mehl, Butter und Zucker.

Es muss mich wohl geprägt haben - auch ich backe heute sehr gerne einen Kuchen. Und wenn es dann ein Streuselkuchen werden soll, drücke auch ich meiner Tochter ein kleines Stück vom Glück in die Hand. ;-) 

Mein Zwetschgenkuchen ist nur aus Streuselteig gemacht.
Ich habe dafür:
300g Butter (bzw. Margarine)
400 g Mehl
150 g Zucker 
2 Vanillinzucker 
zusammengerührt und zu Streuseln geknetet.
Meine Backform ist rechteckig - ca. 20 x 30 cm. Einen Teil der Streusel habe ich für das Auskleiden des Bodens benutzt, dann mit halbierten Zwetschgen belegt und den Rest Streusel locker oben drauf verteilt.
Bei 175°C (Ober-/Unterhitze) habe ich den Kuchen dann ca. 50 Minuten gebacken.

Und was darf beim Zwetschgenkuchen auf keinen Fall fehlen?
Genau - Sahne! 
Einen Klecks Sahne leiste ich mir bei diesem Kuchen nämlich immer ganz gerne. :-)

Wie war das denn bei früher bei Euch als Kind?
Durftet Ihr beim Backen mithelfen oder sogar etwas Teig naschen?
Habt Ihr auch ein Stück Streusel von Eurer Mutter in die Hand gedrückt bekommen?

Wie gut, dass Streusel ohne Ei gemacht werden. So kann man sicher vor Gefahren sein.

Liebe Grüße -
ich wünsche Euch einen wunderschönen Tag!

ANi

Freitag, 12. August 2016

Wasser und Seife

Zuerst will ich mich für Eure herzlichen Worte zu meinem letzten Post bedanken. 
Das hat mich wirklich sehr gefreut. Dankeschön Ihr Lieben! 
♡♡♡
So, nun aber schnell zum eigentlichen Thema - meinen heutigen Blumen:
Ein paar Blümchen gibt es eigentlich das ganze Jahr über bei uns im Haus!

Dabei lege ich keinen großen Wert auf teure oder gebundene Sträuße, sondern versuche, mit einfachen Mitteln etwas Farbe und Freude in unser Heim zu bringen.

Einen festen Platz haben meine Blumen oder Blüten dabei nie.

Deshalb hat es dieses Sträußchen sogar bis ins "stille Örtchen" geschafft. 
- Nun wisst Ihr auch, was der Titel: "Wasser und Seife" bedeutet! :-) -

Unsere Gäste-Toilette versuche ich immer hübsch zu gestalten, so dass sich jeder Gast auch hier bei uns wohl fühlt. 

Meine Blümchen sind übrigens ganz unspektakulär aus dem Garten gepflückt. Ein Stück vom Oleander-Busch, ein paar pinkfarbene Wicken und etwas Farn. Fertig!

Alles verpackt in einem kleinen Metall-Milchkännchen.

So, und was steht bei Euch in der Vase?
Pink? Oder doch Gelb, Weiß oder Rot?
Ich bin gespannt!

Liebe Grüße

ANi


Verlinkt beim Flowerday!


Freitag, 29. Juli 2016

Ein Herz für Dich ♡

Dieses Jahr habe ich so viele Hortensien im Garten, dass ich großzügig ein paar Blüten für die Vase abschneiden konnte ...!

Frische Blumen erfreuen doch jedes (Frauen-) Herz, oder? :-)

Und finden IMMER einen geeigneten Platz im Zuhause ...
Seid Ihr da auch meiner Meinung? :-)

 Flöckchen war beim Blumen schneiden natürlich an meiner Seite - und kontrollierte dabei jede grüne Ecke im Garten. ;-)

Nun möchte ich Euch noch ein ganz großes Herz schicken:

Schön, dass Ihr hier seid! 
Ich freue mich über jeden neuen Leser auf meinem Blog. 
Ohne Euch alle würde mir nämlich sonst was fehlen. :-)

Herzliche Grüße

ANi


Meine Blumen schicke ich zum Flowerday!


Freitag, 22. Juli 2016

Flowerday in Pink

Jedes Jahr warte ich auf die Wicken-Blüte!
Und erfreue mich dann an dieser schönen Blütenfarbe.

Pink!

Für viele sind Wicken im Garten eher lästig. Da die Pflanze gerne den gepflegten Gartenrasen überwuchert und sich sehr schnell vermehrt.

 Wie gut, dass ich sie dann pflücke und in meine Pünktchen-Vase stecke. :-)

Jetzt genieße ich erst mal meinen pinkfarbenen Anblick in der Küche. 

Liebe Grüße

ANi


Verlinkt beim Flowerday!

Freitag, 15. Juli 2016

Blumengeschenk - einfach so!

Meine beste Freundin hat mir Blumen geschenkt!
Einfach so!


Sie meinte: "So eine Blume hast Du noch nie für Deinen Blog fotografiert!"


Recht hat sie!
Zierlauch hatte ich wirklich noch nie in der Vase stehen.


Ich merke schon, da passt "jemand" auf - dass ich auch immer das Richtige fotografiere. ;-)


Ich freue mich zumindest sehr über dieses spontane Geschenk.
Vielen, vielen Dank - meine "Kugel"-Blume wird mir bestimmt lange Freude bereiten.

Und was habt Ihr heute in der Vase stehen?
Lila? Rosa? Oder weiße Blumen?

Ich bin gespannt! 

Herzliche Grüße

ANi


Verlinkt beim Flowerday!


Freitag, 8. Juli 2016

Rosen & Co.

Heute blühen Rosen bei mir - in der Vase! :-)

Ein paar gekaufte sind dabei, aber auch eigene Rosen vom Garten. 

Mit dem wilden Wein machen sie heute meinen Wochenendstrauß perfekt.

Schöne Grüße schicke ich zu Euch!

Alles Liebe

ANi


Verlinkt beim Flowerday!

Dienstag, 5. Juli 2016

Klein und Rot (Teil 2) - Fruchtrezept - einfach lecker

In meinem "Frische Früchte"-Post von letzter Woche hatte ich es ja schon angekündigt ...
Heute gibt es von mir das passende Rezept!

Um die frischen Früchte zu einer Mehlspeise verwandeln zu können, habe ich mir einen dickflüssigen Teig mit den unten genannten Zutaten angerührt.
Und das hat wunderbar funktioniert!

Frische Himbeeren, Aprikosen und Brombeeren durften also mit in die Pfanne.

Für dieses Rezept braucht Ihr:

Wahrscheinlich habt Ihr alle Zutaten im Haus, oder?

Die Früchte werden vorsichtig in der Schüssel im Teig gewendet und in der Pfanne ganz langsam von beiden Seiten bei unterer bis mittlerer Temperatur gebacken. Wenn die Aprikosen schön weich werden sollen, müsst Ihr ca. fünf Minuten pro Seite einplanen.
Mein Rezept ist für zwei Personen gedacht - also für zwei Fruchtpfannen!

Meine Fruchtpfanne hat köstlich geschmeckt. 
So leicht und fruchtig!!
Und ist schnell gemacht.

Ich kann nur sagen - es war ....

Wie sieht es bei Euch aus? Seid Ihr auch ein Fan von Mehlspeisen?
Was macht denn Ihr am liebsten aus frischen Früchten?

Bis bald, 

liebe Grüße 

ANi


Freitag, 1. Juli 2016

Dienstag, 28. Juni 2016

Klein und Rot (Teil 1)

Was ist klein und rot?


Genau - Himbeeren!


Oder natürlich auch Kirschen!



Naja - die sind ja eher blauschwarz! :-)
Im Sommer kann ich von all diesen frischen Früchten nie genug bekommen.

Knackiges Obst, direkt auf die Hand, ist genau das Richtige für mich. 

Diese Früchte habe ich für ein Mittagessen verwendet. Und weil sie mich so anlachten, habe ich ihnen einen eigenen Post gewidmet. Denn es ist Sommer, warum können wir die Früchte-Stars nicht einfach mal in den Mittelpunkt stellen?

Übrigens: nächsten Dienstag zeige ich Euch dann den zweiten Teil - darin verrate ich, was ich aus diesem Sommer-Obst leckeres gemacht habe (kleiner Tipp: es schmeckt köstlich!)

Liebe Grüße und bis bald!

ANi