Freitag, 12. Oktober 2018

DIY / Upcycling: Wir machen Kürbisse!

Hallo Ihr Lieben,

hattet Ihr auch so eine warme und sonnige Woche wie ich?
Ich glaube ja, dass der Herbst das extra gemacht hat, nachdem ich Euch letzte Woche  eine Beschäftigung für graue Tage gezeigt habe... ; )

Naja wie auch immer, ich habe die warmen Tage auf jeden Fall sehr genossen und ein paar Kürbisse genäht:



Die Kürbisse sind echt schnell und einfach gemacht und sehen in jeder Größe toll aus!
Sie eignen sich als herbstliche Dekoration, als Spielzeug oder als Anti-Stress-Ball.


1. Für die Kürbisse benötigt Ihr:
Stoff / den Ärmel eines T-Shirts, Filz / einen Zweig, Füllwatte / kleine Stoffreste, Faden und dickeres Garn, eine Nadel, eine Schere und eine Heißklebepistole

2. Wenn Ihr ein altes Shirt verwendet, müsst ihr nur einen Teil des Ärmels abschneiden, ansonsten müsst Ihr einen Schlauch aus dem Stoffstück nähen.

3. + 4. Dann nehmt Ihr eine Seite Eures Stoffschlauchs und näht am Rand mit einem "hoch-runter" Stich einmal herum und zieht dann an dem Faden sodass sich der Stoff zusammenrafft.

5. Euer Teil sollte umgedreht wie eine Mütze aussehen.

6. Diese "Mütze" stopft Ihr dann mit Füllwatte oder kleinen Stoffresten aus.

7. + 8. An der offenen Seite wiederholt Ihr dann das "hoch-runter" nähen und zusammenraffen wie im 3. und 4. Schritt.


Nun machen wir aus unserem Stoffball einen Kürbis:
1. Dafür fädelt Ihr Euer dickeres Garn auf die Nadel und stecht mit der Nadel durch den Kürbis hindurch. Die Nadel wird dann außen am Kürbis vorbei wieder nach oben geführt und dann wieder durch den Kürbis gezogen. Euer Kürbis sollte dann an einer Seite eine Art Rille haben.

Das gleiche macht Ihr dann an der gegenüberliegenden Seite, sodass der Kürbis durch zwei geteilt ist. Je mehr Ihr an dem Faden zieht, desto stärker quillen die einzelnen Abteile hervor.

2. Nun wiederholt Ihr das Ganze nochmal sodass der Kürbis geviertelt ist.

3. Und macht das nochmal, bis Ihr acht Ausstülpungen habt.



Nun fehlt nur noch ein Stiel:

4. Entweder Ihr macht einen aus einem Stück Filz,
6. oder Ihr verwendet ein kleines Stück von einem Ast.

5.+7. Euren Stiel klebt Ihr dann mit Heißkleber in den Kürbis

Fertig ist Euer Kürbis!


Falls Ihr Euch für die Variante aus einem T-Shirt entscheidet, könnt Ihr aus den Ärmeln mehrere Kürbisse machen und aus dem Bauch- und Rückenteil ein Kissen nähen. So könnt Ihr 100% Eures zu klein gewordenen Lieblingsshirts zu etwas hübschem upcyceln. 



Ich warne Euch: Kürbisse nähen macht süchtig!
Ich habe einen ganz kleinen Kürbis mit einem Stück Traubenzweig als Stiel genäht und einen gaaanz großen...


Ursprünglich war der mal als Requisite für meine Lieblingsclownin gedacht, aber meine Mama will ihn jetzt nicht mehr hergeben weil er so toll auf unserem Esstisch aussieht...



Falls Ihr auch einen so großen Kürbis nähen wollt, braucht Ihr ziemlich viel zum Füllen und am besten eine große Nadel, die mindestens 15 cm lang ist, damit Ihr gut durch die Mitte des Kürbisses kommt. Als meiner fertig war hatte ich Muskelkater in den Armen, weil das Festziehen der Schnur echt anstrengend war...



Diese Kürbiskarte möchte ich Euch auch noch schnell zeigen, falls Ihr noch eine Idee für eine Einladungskarte für eine Halloweenparty braucht...

Ich habe dafür meinen schönen Washitapehalter hervorgeholt und die Tapes untereinander auf ein Papier geklebt.
Daraus habe ich dann eine Kürbisform ausgeschnitten und auf schwarzen Bastelkarton geklebt.


Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Kürbisse machen und würde mich wahnsinnig über Fotos von Euren Ergebnissen freuen!

Habt ein schönes Wochenende!

Alles Liebe,

Eure Rena


Kommentare:

  1. Ich bin wohl die Erste, die Deine Kürbisse sieht, Rena! Süß! !! Der große ist natürlich der Oberhammer ;-))), aber die anderen gefallen mir auch super gut, vor allem der helle. Kann ich mir vorstellen, dass das Nähen ziemlich auf die Finger geht. Ich glaube, ich probiere mal einen in orange. Muss mal tief in meinem Stoffregal wühlen. Oder vielleicht hat Mr Blue ein altes orangenes Tshirt. ;-)
    Die Karte ist auch pfiffig. Halloweenparty ist nicht geplant. Aber vielleicht schaffe ich es endlich mal meine lang angedachte Suppenparty zu machen, da würde die Karte gut passen, ggf auch als Tischkärtchen.
    Danke für s Zeigen! Gutes WE
    Frl. Grün ✍️

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Rena,
    das sind echt tolle Kürbisse geworden udn ich kann Deine Mama gut verstehen, daß sie den großen allzugern behalten möchte :O)))
    Die Karten für die Halloweenparty sind auch toll geworden, herrlich diese Grinsegesichter :O)))
    Habt ein zauberhaftes und freundliches Wochenende alle zusammen!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Rena,
    wow das sind ja tolle Kürbisse. Vor allem das Riesenexemplar :)! Wir hatten heuer auch sehr viele Kürbisse im Garten. Bei diesem herrlichen Sommer haben sie prächtig gedeiht.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Rena,
    das ist wirklich eine super Idee. So schön gemacht - und jedes Jahr kann man sie wieder hervorholen.
    So süsse Kürbisse!

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Rena,
    der Riesenkürbis, hach, wunderschön.
    Und sie sind einfach lange haltbar und jedes Jahr wieder toll.
    Du kannst sie auf die selbe Art auch aus Strümpfen machen, dann entfällt das Nähen.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rena,
    klasse sind deine Kürbisse geworden, und der große ist der Kracher :-)
    Den kann man auch schön als Kuschelkissen nehmen, oder??
    Dir noch einen gemütlichen Abend.
    Liebe Grüße von Petra.

    AntwortenLöschen
  7. Klasse Kürbisernte :)) Tolle Idee , gefällt mir wirklich gut ;)
    Werde ich auch mal ausprobieren
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rena,
    das sind superschöne Kürbisse geworden und so vielfältig von den Mustern und Farben!
    Der ganz Große ist ja auch der Knaller schlechthin!
    Die Karten machen auch was her!
    Ein gemütliches Oktoberwochenende wünscht dir und deiner Mama
    Kristin

    AntwortenLöschen
  9. Da hätte ich jetzt richtig Lust zu...
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Rena,
    mir gefallen deine Kürbisse sehr gut. Eine bunte Mischung. Der große Kürbis ist natürlich besonders schön. Ich kann deine Mama gut verstehen *lach* Die Karten sind auch toll geworden. Das muss ich mal ausprobieren. Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rena, Kürbisse essen mag ich gar nicht... aber in deinr Upcycling Kürbisse habe ich mich gleich verguckt. Geniale, wenn man aus Altmaterial so hübsche Dinge macht!
    Lieben Gruß vonKarin

    AntwortenLöschen
  12. Ohhhh ANi, diese Stoffkürbisse ... ich mag sie immer noch - und der große ist eine Wucht.
    Schönen Hersbt für dich und deine Lieben
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rena,
    das sind echt schöne Kürbisse geworden, gefallen mir sehr gut!!!
    Die Karten machen auch was her!!! Klasse
    Ganz liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Rena, diese Stoffkürbisse sind einfach toll! Der Kleinste ist ja allerliebst :) Vielen Dank für die ausführliche Anleitung! Und witzige Karten hast du gebastelt!! Hab eine schöne Woche und sei lieb gegrüßt von Duni :)

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Rena,

    das hast Du ganz toll gemacht. Ich nehme auch den Allerkleinsten :-))) der ist richtig knuffig geworden!

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Rena,
    die Kürbisse sind so klasse geworden. Vorallem der Riesenkürbis hat es mir angetan. Toll!!!! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deine lieben Worte! ♥︎

Bitte beachte, dass Du Dich mit der Nutzung der Kommentarfunktion bereit erklärst, dass Deine angegebenen Daten durch diese Webseite gespeichert und verarbeitet werden.

Hier erfahrt Ihr genaueres:
Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de
Meine Datenschutzerklärung: http://floeckchenliebe.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html