Freitag, 14. September 2018

Upcycling / DIY: Minivitrinen ganz leicht selber machen und befüllen

Hallo Ihr Lieben,

letzte Woche habe ich Euch ja gezeigt, wie ihr süße Miniaturen selber machen könnt.
Wofür ich sie gemacht habe?
Ich brauchte kleine Geschenke für meine Freunde, die nun alle ihre eigenen Wege gehen:
Die einen gehen studieren, die anderen bereisen die Welt, manch einer macht seinen Führerschein oder kauft sich sein erstes eigenes Auto ...
Und da ich am liebsten Selbergemachtes verschenke, kam ich auf die Idee, Marmeladengläser ganz einfach zu Minivitrinen umzufunktionieren und diese dann individuell und dem Anlass entsprechend zu befüllen.



1. Die Minivitrinen sind ganz schnell und einfach gemacht. Ihr braucht nur
leere (und gewaschene) Konserven- oder Marmeladengläser,
Acrylfarbe und einen Pinsel.

2. Als erstes malen wir den Deckel des Glases mit der Acrylfarbe an.
(Bei der schwarzen Farbe haben zwei Schichten gereicht, in rosa hat man erst nach drei Schichten nichts mehr von der ursprünglichen Lackierung durchschimmern sehen.)

3. Je nachdem, wie die Innenseite des Deckels aussieht, könnt Ihr sie auch noch anmalen.
Wenn der Deckel getrocknet ist muss er nur noch auf das Glas geschraubt werden und Eure Minivitrine ist fertig und kann befüllt werden.


(Falls Ihr den Inhalt Eurer Vitrine ab und zu austauschen wollt, würde ich Euch empfehlen, Marmeladengläser zu nehmen, da meine Gläser auch noch nach der Spülmaschine leicht nach ihrem ursprünglichen Inhalt gerochen haben und Eure Deko ja nicht unbedingt nach eingelegten Essiggurken riechen muss. ; ) Für das Geschenk zum Studiumbeginn habe ich aber trotzdem ein Konservenglas verwendet, weil es schön groß und ungeschliffen war.)

Und nun zeige ich Euch wie ich diese Minivitrine zum Studiumbeginn gemacht habe.


1. Natürlich braucht ihr etwas, das Ihr in die Minivitrine hinein tut.

(In meinem letzten Post habe ich euch gezeigt, wie man den Globus und das Notizbuch selbermachen kann. Für die Schultüte habe ich ein kleingemustertes Papier gerollt und zusammen getackert.
Die Tafel habe ich aus schwarzem Tonpapier, Karton, Schaschlikspießen, braunem Washitape und einem Stück Keks als Schwamm gemacht. Und für den Rucksack habe ich zwei Butterkekse mit Maskingtape beklebt und ein normales Gummi als Träger verwendet. Wegen der eher unüblichen und improvisierten Konstruktion aus Butterkeksen habe ich Euch diese Schritte nicht fotografiert, aber wenn Ihr eine ordentliche Anleitung für diese Objekte sehen wollt, mach ich Euch das gerne auch noch ; ))


2. + 3. Meine Miniaturobjekte habe ich nun auf dem Glasdeckel angeordnet und festgeklebt.
(Wenn Ihr Eure Minivitrine nicht großartig bewegt und die Deko regelmäßig austauschen wollt könnt Ihr sie natürlich auch nur reinlegen, oder Ihr klebt die Objekte mit leicht lösbarer Klebeknete hinein.)

4. Achtet beim festkleben unbedingt darauf, den Rand freizulassen, damit Ihr das Glas noch draufschrauben könnt!

5. Am Schluss habe ich die Minivitrine noch mit einer selbergemachten Wörterkette beklebt.
Ihr könnt aber auch einen Text mit wasserfesten Filzstift auf die Minivitrine schreiben oder eine kleine Girlande aus Papier ausschneiden oder das Glas mit Washitape bekleben oder mit Stickern verzieren, ...


Natürlich könnt ihr die Minivitrine auch zum Ausbildungsbeginn oder (nachträglich) zur Einschulung verschenken. 


Diese Minivitrine habe ich mit einem gekauften Spielzeugauto gefüllt. Damit man das Auto gut sehen kann habe ich eine kleine Plattform aus schwarzem Karton und schwarz angemalten Holzstäben gebaut.


Eine Geschenkidee zum 18. Geburtstag, zum bestandenen Führerschein, zum 1. eigenen Auto oder zum Erwerb des Traumautos, ...

Und hier seht Ihr eine Minivitrine für Weltenbummler, Reiselustige, Abenteurer, ...
Vielleicht kennt Ihr ja jemanden, der für ein Jahr ins Ausland geht oder eine Weltreise macht und wollt ihm eine Kleinigkeit schenken?
(Die DIY Anleitung für den Globus und die kleine Kamera findet Ihr hier)


Vielleicht überrascht Ihr den Beschenkten ja auch mit einem kleinen Geldschein im Glas ... er freut sich bestimmt ; )
Bei diesem Glas war unter der Plattform Platz dafür. Ansonsten könnte man auch ein ganz kleines Geldkuvert auf die Unterseite der Vitrine kleben.

Oder Ihr verschenkt euer Glas als eine Art Gutschein. (Ok vielleicht nicht gerade ein Gutschein für ein Auto, aber wie wäre es mit einem Gutschein für den gemeinsamen Besuch eines Autokinos?)


Es gibt natürlich noch viele weitere Anlässe und Motive für Eure Minivitrinen!

Zum Beispiel:
zum Hauskauf, als Lehrergeschenk, zur Selbständigkeit, zur Hochzeit, für Leseratten, für Köche und Köchinnen, für Tierflüsterer, für Naschkatzen, für Tüftler, für Filmbegeisterte, für Clowns, für Detektive, für Schornsteinfeger oder für Staubsaugervertreter...

Vielleicht braucht Ihr aber auch einfach nur ein Geschenk zum Geburtstag, Jahrestag oder zu Weihnachten (ja Heiligabend ist auch schon in 101 Tagen...)


Apropos Weihnachten ... parallel zu diesem Post bereite ich einen (Weihnachts-) Geschenkideen Post vor, und bei der Recherche durch das Flöckchenliebe-Archiv habe ich gesehen, dass meine Mama vor vier Jahren bereits eine Art Minivitrine gemacht hat. Wenn Ihr wissen wollt, wie sie sie gemacht hat, könnt Ihr hier vorbeischauen.


Ich bin jedenfalls gespannt, was für Motiv- / Geschenkanlass-Ideen Ihr habt!
Schreibt sie unbedingt in die Kommentare, vielleicht setze ich Eure Idee dann noch in einem zukünftigen Blogpost um ; )

Über Bilder von Eurer Minivitrine würde ich mich auch sehr freuen!

Alles Liebe,

Eure Rena



Kommentare:

  1. Liebe Rena,

    das ist eine so süsse Geschenkidee - einfach toll und so liebevoll gemacht. Super!

    Liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine wundervolle Idee!!! Ich hatte beide Post noch nicht gelesen und bin völlig begeistert! Da werden sich die Beschenkten bestimmt freuen! Schönes Wochenende!!
    Liebe Grüße
    Ulla

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, sie haben sich sehr gefreut! Ich wünsche dir eine gute Woche.
      LG Rena

      Löschen
  3. Die Gläser sind toll geworden. Da fällt mir ein das ich für die Winterzeit Schneekugeln basteln möchte. Da muss ich wohl jetzt fleißig Marmelade futtern ;-)
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  4. Hach, sind die hübsch!!! Ich habe zu Weihnachten auch mal eins gemacht mit einem LKW und das Geld war als Geschenkpäckchen auf seiner Ladefläche:)
    Ich freu mich schon auf deine Weihnachtsgeschenkideen Post:) Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh echt? Das kann ich mir gut vorstellen, sah bestimmt super aus ; )
      Geschenkideen kann man ja nie genug haben...
      LG Rena

      Löschen
  5. Was für eine hübsche Idee. Da freut sich der Beschenkte gleich doppelt und ein Erinnerung für Ewig lange :)) Klasse umgesetzt
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Rena, allerliebst sind deine gewerkelten Minivitrinen. Ich selbst hätte wohl nicht so viel Geduld die vielen kleinen Dinge zu basteln. Die Beschenkten werden sich sehr über so ein liebevolles und individuelles Geschenk freuen. Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Rena,
    solch ein hübsches Geldgeschenk lässt man doch noch als Deko im Nachhinein stehen.
    Sehr originell und toll gemacht!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Rena,
    als Geldgeschenk finde ich deine Miniwelten einfach super.
    Individuell und persönlich. Das merke ich mir auf jeden Fall.
    Danke fürs Teilen

    Liebe Grüße auch an ANi und Flöckchen
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. NAAAAA is des ah hetzige IDEE,,,,,
    soooo liab,,, de werden große AUGAL machen
    und sich volle gfrein,,,,

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  10. So so nett und hübsch! Gefällt mir gut und werde Deine Idee sicher bald umsetzen! Freu mich!
    Herzlichst
    Frl. Grün

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Rena,

    super super super hast Du das gemacht. Eine richtig schöne Geschenkidee ist das und vorallem so toll umgesetzt hast Du das!! Mir gefallen alle Deine Vitrinen und ich werde sicherlich eine dieser Ideen bei Bedarf auch umsetzen♥

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rena,
    wie süß, diese kleinen Vitrinen! Die eine oder andere Idee werde ich bestimmt umsetzen. Danke für diese tollen Inspirationen!
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Rena,
    das ist eine ganz wudnerschöne und bezaubernde Idee mit diesen Minivitrinen! Die hast Du so schön gemacht! Danke für diesen tollen Tip! WEnn ich mal eine machen werde, zeige ich Dir auf jeden Fall ein Bidchen davon :O)
    Ich wünsche Dir, wenn auch ein bischen verspätet, einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      ich wünsche Dir auch eine schöne Woche und über ein Bild würde ich mich sehr freuen!
      LG Rena

      Löschen

Herzlichen Dank für Deine lieben Worte! ♥︎

Bitte beachte, dass Du Dich mit der Nutzung der Kommentarfunktion bereit erklärst, dass Deine angegebenen Daten durch diese Webseite gespeichert und verarbeitet werden.

Hier erfahrt Ihr genaueres:
Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de
Meine Datenschutzerklärung: http://floeckchenliebe.blogspot.de/p/datenschutzerklarung.html