Montag, 2. Mai 2016

Rhabarberkuchen mit Baiser - einfach lecker!

Jetzt im Frühling gibt es endlich wieder Rhabarber zu kaufen!

Für mich ein Grund, meinen geliebten Rhabarberkuchen zu backen!

Er geht ganz einfach und ist schnell gemacht. 
Das Beste an diesem Kuchen ist, dass Ihr den Rhabarber nach dem Waschen nicht noch umständlich schälen müsst, sondern Ihr könnt ihn ungeschält gleich in Stücke schneiden!

Nachtrag: 700 g Rhabarber!
Er ist locker und leicht - eben ein frischer Frühlingsgenuss!

Mögt Ihr Rhabarber auch so wie ich? 
Wie verarbeitet Ihr ihn am liebsten? In Form von Desserts oder doch lieber als Kuchen?

Ich bin auf Eure Rezepte gespannt!

Liebe Grüße

ANi

Kommentare:

  1. Oh sieht das lecker aus Ani, Baiser ist eine meiner Leidenschaften,
    ein guter Rhabarberkuchen immer toll,
    ich komme mal gleich zum Kaffee vorbei und lasse das Mittagessen ausfallen...
    Grins nur keine Angst, ich bleibe hier, aber gefallen würde es mir schon bei dir!
    Ein Rezept habe ich leider nicht für dich...
    Liebe Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika,
      Baiser mag ich auch so - ich muss nur immer am Ofen stehen bleiben, damit er nicht so dunkel wird.
      Herzliche Grüße
      ANi

      Löschen
  2. Hallo liebe Ani, voll lecker schaut dein Rhabarberkuchen aus. Da weiß ich ja gleich, was heute neben den alltäglichen Lebensmitteln mit in den Einkaufskorb wandert ;-). Das Rezept werde ich auf alle Fälle probieren. Auch der Baiser schaut sehr gelungen aus. Sonst esse ich Rhabarber als Kompott. Natürlich darf darauf viel Vanillesoße nicht fehlen. Herzliche Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhhhm, Vanillesoße zum Kompott - oh ja, das passt toll zu Rhabarber, liebe Christine!!
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  3. Oooh jaaa, liebe Ani, sehr sogar! Mir läuft beim Anblick Deiner Bilder gerade das Wasser im Mund zusammen :) Und Du hast das Baiser so toll hinbekommen!! Ich wünsche Dir einen wunderschöne Maiwoche mit hoffentlich viel Sonnenschein :)
    herzlichste Grüße, Duni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Baiser bekommt man ganz leicht hin! So lange kein Eigelb im Eiweiß ist, klappt es immer. Und - auf alle Fälle zuschauen, wie das Baiser "bräunt". Zu dunkel darf es nämlich nicht werden.
      Alles Liebe, meine liebe Duni!
      ANi

      Löschen
  4. Liebe Ani!
    Als Kind hab ich mal heimlich das ganze Baiser vom Kuchen runter gegessen :-)
    Hui da gabs Ärger, aber ich mag eben kein Rhabarber. Ich mach daher eher mal einen Johannisbeeren Baiser Kuchen.
    Aber Rhabarber ist ja gesund und eigentlich bin ich die Einzige in der Familie, die ihn nicht isst.
    Ich wünsche dir eine wundervolle Woche! SUSANNE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann ich gut verstehen, dass Rhabarber nicht jedermanns Sache ist, liebe Susanne!
      Das mit dem Baiser - wie lustig! :-)
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  5. Liebe Ani,
    Rhabarber-mmmmmh! Ich mag den auch so gerne. Ich verarbeite in zum Dessert und ich backe total gerne Rhabarber-Kuchen. Was ich in diesem Jahr unbedingt noch ausprobieren will, ist ein Rhabarber-Auflauf :-)
    Dein Kuchen sieht sehr lecker aus. Da ist sicher nicht ein Stück übrig geblieben. Das Rezept habe ich mir gleich mal notiert.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag!
    Ganz liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rhabarber-Auflauf? Das habe ich schon mal irgendwo gesehen!
      Wenn er schmeckt - vielleicht postest Du dann das Rezept, liebe Andrea?
      Ich würde mich freuen und probiere es dann sicherlich auch aus.
      Beste Grüße
      ANi

      Löschen
  6. Liebe Ani,
    ja ich mag ihn auch so sehr. Am liebsten als Kuchen, unsere
    Kinder lieben auch Sirup. Als ich heute vormittag im Garten
    gewurschelt hab, hat mein Nachbar schon rübergerufen, dass ich
    am Wochenende den ersten Rhabarber haben kann. Am liebsten ist
    mir dann Dein Rezept - genau das gleiche mach ich nämlich auch!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön, liebe Christiane!!
      Ich hätte auch gerne so einen Nachbar!! :-)
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  7. hmmmm ..
    wie lecker..
    Baisertorte
    das erinnert mich an meine Kur vor vielen Jahren in Bad Tölz
    dort war an der Isar ein Cafe ..da gab es Stachelbberbaiser..ein Traum..
    da bin ich gerne hingewandert ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stachelbeerbaiser-Torte - mhhhhm - was für ein Traum. Lecker!
      Herzlichst ANi

      Löschen
  8. Ani, Du erinnerst mich...ich muss noch Rharbarber kaufen für den Kuchen!!
    Ich koche den Rharbarber als Kompott, ( wenn er weich ist, dicke ich ihn mit Puddingpulver ein!!!), welches ich dann auf einem Biskuit verteile. Nachdem er kalt ist, kommt er über Nacht in den Kühlschrank.
    Morgens dann steifgeschlagene Sahne drauf geben und nochmals gut kühlen.
    Idealerweise sind alle drei Schichten ( Tortenboden, "Fülle" und Sahne ) gleich dick!
    Oh, ich muss gleich los, Rharbarber kaufen, mir läuft das Wasser schon im Mund zusammen
    Frl. Grün freut sich schon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rhabarber-Kompott mit Vanille-Puddingpulver? Das hört sich sehr lecker an, liebes Fräulein Grün!!
      Das will ich auch mal machen. :-)
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  9. Ani, diesen Rhabarberkuchn hätte ich zu sehr gekostet.
    Ich liebe Rhabarber auch und kaufe ihn jede Woche. Ich esse
    auch gern Rhabarberpfannkuchen.
    Einen angenehmen Abend wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rhabarberpfannkuchen? Das habe ich noch nie gehört, liebe Irmi!
      Dieses Rezept kannst Du mir gerne mal geben. :-)
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  10. Liebe Ani,
    das schaut aber sowas von lecker aus, dazu noch ein dicker Klecks Sahne und mmmhm, genießen.
    Ich muss leider auf den Kuchen vom Bäcker zurückgreifen, hier ist keiner meiner drei lieben Männer Rhabarber, so ein Schiet.
    Und ein Kuchen für mich alleine, nein, das geht nicht.
    Dir einen schönen Abend, liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... nee, ein Kuchen ganz allein, das wäre auch nichts für mich, liebe Nicole. Ich würden dann auch den Bäcker vorziehen. :-)
      Viele Grüße
      ANi

      Löschen
  11. Liebe ANi,
    das klingt abslut köstlich und sieht auch toll aus. Ich bin zwar kein RIESEN-Fan von Rhabarber, aber mit Baiser mag ich ihn auch!
    Alles Liebe und herzhafte Flöckchenkrauler,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2016/04/flache-schuhe-diy-schuhe-schone-bluten.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Baiser ist immer gut, Du hast recht, liebe Traude! :-)
      Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
      ANi

      Löschen
  12. Liebe ANi,

    ich lieeeeebe Rhabarber! Und dein Kuchen sieht so mega lecker aus, den werde ich am Sonntag backen, da bekomme ich nämlich Lieblingsbesuch aus der Bloggerwelt.
    Danke für das Rezept.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, da kam ja mein Rezept zur richtigen Zeit, liebe Doreen! ;-)
      Viel Spaß am Wochenende! :-)
      Herzlichst ANi

      Löschen
  13. Liebe ANi,
    Rhabarber ist zwar so nicht mein Fall,aber deine Fotos sind megalecker!
    Ganz liebe Grüße von
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .... wie gesagt, ich verstehe, dass nicht jeder Rhabarber mag. Aber vielen Dank für das Kompliment, liebe Kristin!
      Alles Liebe
      ANi

      Löschen
  14. Sieht der lecker aus!
    Liebe ANi, da haben wir ein ganz ähnliches Rezept. So verarbeite ich meinen Rhabarber auch immer und ich liebe den Kuchen ebenso wie du. Ich möchte oft mal andere Rezepte ausprobieren, aber kehre doch immer wieder zu meinem Lieblingskuchen zurück ;-)
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir geht es genauso, liebe Jutta!
      Dieser Kuchen begleitet mich schon viele Jahre, ich mag ihn so - da hat ein anderer Kuchen nicht so schnell eine Chance! ;-)
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  15. Hallo ANi,
    Rhabarber kommt nicht ganz so oft auf den Tisch, da nur der Mann und ich davon begeistert sind. Aber wenn, dann immer als Kuchen!!!
    Dein Kuchen schaut total lecker aus und könnte ich auch zu so später Stunde noch gut wegfuttern. ;-)
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Kuchen eigentlich auch lieber als Kompott, liebe Manu!
      Vielen Dank für Deine Meinung.
      Beste Grüße
      ANi

      Löschen
  16. Hmmmm Yummi liebe ANi,
    Dein Kuchen sieht zum Anbeißen aus! Mit Baiser habe ich meist kein Glück. Entweder er bleibt weich oder er ist zu dunkel.

    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Probiere das Rezept aus, ich bin mir sicher, dass es Dir gelingt, liebe Nicole!
      Alles Liebe
      ANi

      Löschen
  17. Schon lange nicht mehr gegessen... Vielleicht kann ich meinen Hausäcker überreden, ich kann ja nicht backen :-D
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... hoffentlich kannst Du ihn überreden ...! ;-)
      Herzlichst ANi

      Löschen
  18. Liebe ANi,
    das sieht superlecker aus und klingt nicht schwer, so dass ich das vielleicht auch schaffen könnte.
    Tolle Fotos, hab einen schönen Tag
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  19. Liebe ANi,
    das sieht superlecker aus und klingt nicht schwer, so dass ich das vielleicht auch schaffen könnte.
    Tolle Fotos, hab einen schönen Tag
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dir wünsche ich auch einen tollen Tag, liebe Tatjana!
      Grüße
      ANi

      Löschen
  20. Oh wow, was für ein tolles Rezept. Ich liebe Rhabarber total vorallem auch in Kombi mit Baiser. Rezept ist notiert und wird sicher bald ausprobiert.

    Dein Blog ist super schön.
    Da bin ich gleich mal neuer GFC Follower geworden.

    Ich wünsch dir einen schönen Tag!

    Liebe Grüße, Ella
    www.ellaloves.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ella,
      ich finde auch, dass die Kombi Baiser und Rhabarber super ist.
      Ich bin gespannt, wie er Dir gelingt! :-)
      Liebe Grüße
      ANi

      Löschen
  21. Da würde die Nichte auch gern ein Stück von haben!!

    AntwortenLöschen
  22. Mhhh, der sieht soo lecker aus.
    Die Säure vom Rhabarber und das süße Baiser sind einfach eine himmlische Kombination.
    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Hmmm, wie lecker das aussieht!!
    Ich hab ja Rhabarber im Garten, na ja, obs der für nen Kuchen reicht, ich weiß nicht, außerdem braucht er wohl noch ein wenig.
    Also doch kaufen und dann backen!
    Danke fürs verführen :-)
    Viele liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  24. Liebe ANi,

    ich liebe ihn auch den Rhabarber. Leider bin ich hier alleine mit meiner Vorliebe :-(. Köstlich so ein Stückchen Rhabarberkuchen mit Baiser. Danke fürs Rezept.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Ani,
    dein Kuchen schaut sehr lecker und so richtig saftig aus. Meine Tochter hat auch gerade gestern einen Rhabarberkuchen mit Topfen gebacken. Ich mag den Rhabarber am liebsten auf dem Kuchen.
    Danke für dieses tolle Rezept!
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  26. Liebe ANi,
    ich liebe Rhabarber und ich liebe noch viel mehr Baiser!! Sooo lecker!! Könnte gleich einen Kuchen backen, wenn ich deine tollen bilder sehe. Dankecshön für das Rezept!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  27. Rhabarber geht hier immer und in jeglicher Form. Bei diesem Anblick könnte ich sofort zuschlagen.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!