Samstag, 26. April 2014

Panna Cotta im Glas

Ich mache Panna Cotta eigentlich viel zu selten, obwohl es ein leckeres und vor allen Dingen schnell gemachtes Dessert ist. Meine Tochter hat mich gestern daran erinnert, und so gab es das bei uns.
Aber immer nur in Schälchen füllen fand ich irgendwie langweilig, und deshalb öffnete ich meinen Gläserschrank...


Und da fand ich einiges an Glas...!  ;-)


Salzgefäße, Schnapsgläser und Sherrygläser. Die Gläser habe ich alle von meiner leider schon verstorbenen Großmutter. Gestern kamen sie so wieder zu Ehren.


Unten seht Ihr die Panna Cotta mal auf einem flachen Glasteller.



Hier habe ich das Rezept für Euch:

500g Milch
400g Sahne
70g Zucker 
1 Päckchen Vanillinzucker
6 Blätter Gelatine
(Zusätzlich könnt Ihr noch das Mark von ein bis zwei Vanilleschoten auskratzen)

Die Gelatine in kaltes Wasser geben und einweichen. 
Alle restlichen Zutaten in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen. Nach dem Kochen die Sahnemilch ca. fünf Minuten ziehen lassen, dann die aufgeweichte Gelatine unter Rühren dazu geben.
In Förmchen oder Gläser füllen, der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt!
Wenn Ihr die Panna Cotta stürzen wollt, dann müsst Ihr die Formen vor dem Befüllen mit kaltem Wasser ausschwenken. 
In den Kühlschrank stellen für mindestens drei Stunden, am besten über Nacht.

Wir lieben die Panna Cotta mit einer selbst gemachten Fruchtsoße. Gestern gab es eine Himbeersoße dazu:
Ich habe 500g gefrorene Himbeeren mit ca. 60g Zucker im Topf bei niedriger Hitze auftauen lassen. Wer die Soße süßer will, nimmt natürlich mehr Zucker.
Soße erkalten lassen.



Und wie sieht es bei Euch aus? Mögt Ihr Panna Cotta auch so?

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende,

liebe Grüße

ANi

Kommentare:

  1. Hallo Ani !
    Ich liebe Panna Cotta ! Vor allem mit Himbeersosse !
    Und als ich jetzt Deine Bilder gesehen habe, ist mir gleich das Wasser im
    Mund zusammen gelaufen.
    Du hast das alles ganz toll hergerichtet ! Sieht super aus !
    Liebe Grüsse,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Ani,
    ich hab Panna Cotta immer sehr gerne gemocht ja. Aber schon soooooooooooo ewig nicht mehr gegessen.... Von Zott gab es die mal als Joghurt. Boaah das war auch lecker. Hab ich aber auch schon länger nicht mehr gesehen.
    Danke für das Rezept. Das wird sicher ganz bald mal wieder gemacht ... :-) Vielleicht an Muttertag oder so... Für meine Mami und Schwiegermami.
    So schön angerichtet hast du alles.
    :-)

    Der rosa gestreifte Hintergrund am Bild ist auch toll.

    Alles Liebe
    und einen schönen Samstag wünscht Dir
    Deine Tina

    AntwortenLöschen
  3. Hej ANi,
    deine Bilder sind ganz zauberhaft, und das Rezept hört sich echt gut an!
    Allerdings war ich bei der Gelantine raus! Damit kann ich absolut nicht um ☻!
    Happy Weekend!
    ♥lichst
    Lotta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe ANi,
    beim Anblick Deiner Bilder habe ich mir doch glatt die Tastatur vollgesabbert......man sieht das toll aus! Haben zwar gerade erst zu Mittag gegessen, aber die würde noch reinpassen...Auch ich liebe Panna Cotta-Creme! Danke für das Rezept!!
    Die Salz/ Pfefferstreuer- Variante finde ich toll, ich mag Vintage-Geschirr sehr!!!
    ich wünsche Dir ein sonnig süßes Wochenende!!!
    Liebe Grüße
    Anette
    Ich wünsche

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Ani,
    Deine Panna Cotta sieht oberlecker aus! Und Du hast sie so toll angerichtet...mir gefällt besonders das Glas mit dem Goldrand. Sehr edel :)
    Dir ebenfalls ein schönes, erholsames Wochenende und ganz liebe Grüße von mir,
    Duni :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe ANi,
    du kommst jetzt bitte sofort hierher und füllst mir auch ALLE Glasutensilien mit Panna Cotta!
    Deine Bilder sehen so lecker aus, bin kurz davor, den Monitor abzuschlecken.....
    Liebe Grüße von
    Inga

    AntwortenLöschen
  7. Hallo ANi,
    Panna Cotta mach ich so gut wie nie, weiß aber
    gar nicht warum, denn ich mag es wirklich total
    gerne. Aber, aber - Dank Deinem Post werd ich
    es jetzt ganz schnell mal machen!
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Hmmmm, liebe Ani, da hätte ich mir sehr gerne ein Gläschen gegriffen,sieht superlecker aus ;o) ! Liebste Grüße,Petra

    AntwortenLöschen
  9. Du hast immer so gute Ideen, Ani, und wie Du alles für uns anrichtest ist so was von schön!!!
    Frl. Grün hat noch nie Panna Cotta gegessen, werde es aber bald mal probieren

    AntwortenLöschen
  10. Köstlich und ich muss sagen, das Auge ißt mit. Die Glasschalen sind wunderschön. Der Erinnerungswert ist schon so einzigartig.
    Herzliche Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  11. Eine tolle Idee mit den Glasgefäßen

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  12. Mensch, Ani, so schöne Aufnahmen!! Da wird das Panna Cotta Nebensache. Es macht richtig Spaß, bei Dir vorbeizuschauen!
    Mareike wünscht Dir einen wunderbaren Sonntag

    AntwortenLöschen
  13. Ich liebe Panna Cotta daran könnte ich mich kugelrund schlemmen. Das schaut super aus im Glas.
    Liebe Grüße
    Armida

    AntwortenLöschen
  14. Da fängt mein Sonntag ja superschön an! Danke, Ani
    Renate

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Anja,
    ohhh lecker Panna Cotta ... mag ich sehr gerne ...
    Das neue Buch von Martina Goernemann ... Amy hat es vorgestellt ... gibt es übrigens gerade bei mir auf dem Blog zu gewinnen ... vielleicht magst du ja dein Glück versuchen ...
    Ich habe mich jedenfalls bei dir als neue Leserin bei Bloglovin eingetragen ... dein Blog gefällt mir sehr gut ...

    Jutta

    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Jaaa, Panna Cotta zu mir! :-) Nur selber machen... ich bekomme das irgendwie nicht hin mit Gelatine. Bei mir wird die immer faserig und bäh. Eine ganz tolle Idee, die Creme in den Gläsern deiner Großmutter zu präsentieren. Die Bilder sehen wundervoll aus. Ich habe auch solche Erbstücke im Schrank und hole sie viel zu selten raus. Beim nächsten Nachtisch wird das geändert (auch ohne Gelatine) :-)
    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
  17. Panna Cotta - mhhh, lecker - das ist eine gute Idee - werde das Rezept so bald wie möglich mal ausprobieren! Übrigens: ich freue mich riesig, dass du meinen [blick]lieblingen folgst :-)! Herzliche Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  18. Liebe ANi,
    wunderschön fotografiert Dein feines Pannacotta Rezept... ein Dessert, dass bei mir Erinnerungen an Urlaube an der Adria hervorruft, da gab es oft Pannacotta zum Dessert... aber nie so schön angerichtet wie bei Dir.
    Herzliche Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Ani,

    So schöne Fotos.
    Welch ein Glück das Du die Schranktüren geöffnet hast und uns damit wieder einmal so herrlich verzuckerst.
    Panna Cotta mag ich auch sehr gerne und könnte ich eigentlich mal wieder machen.
    Vielen Dank für diese herrliche Inspiration.

    Ich wünsche dir einen guten Start in den Mai.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar!